Leinebergland TV

Regional.Genial.

News der Region


POL-HI: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Sarstedt (Fra). Am 17.10.2019, ist es zwischen 08:45 Uhr und 18:00 Uhr in der Gutenbergstraße in Sarstedt zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der bislang unbekannte Verursacher ist mit einem Pkw  gegen den ordnungsgemäß, in einer Parkbucht, geparkten Pkw Audi A6 Avant gefahren. Nach dem Zusammenstoß hat sich der Verursacher, mit seinem Fahrzeug, unerlaubt von dem Unfallort entfernt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Sarstedt, unter der Telefonnummer 05066 / 985-115, zu melden.

POL-HI: Einbrüche in der Innenstadt Zeugenaufruf

In der letzten Nacht, 17.10.2019 auf den 18.10.2019, gab es zwei Einbruchstaten in der Bernwardstraße in Hildesheim.

Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten unbekannte Täter gegen 00:45 Uhr in ein Lebensmittelgeschäft der Firma Edeka einzubrechen. Beim Versuch die Eingangstür aufzuhebeln, löste die Alarmanlage aus und die Täter verschwanden.

In eine Backfiliale in der Bernwardstraße kam es zur Vollendung der Tatausführung. Unbekannte Täter stiegen in dem Tatzeitraum zwischen 20:30 Uhr und 04:30 Uhr über die Haupteingangstür in den Verkaufsraum ein und nahmen die Kasse mit auf ihre Flucht.

Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, dass mit den Taten in Verbindung stehen könnte, wird gebeten, die Polizei unter der Telefonnummer 05121-939-115 zu informieren.

Gronau (Leine), den 18. Oktober 2019

Brüggen: Neuer Standort für den Altpapiercontainer
Da der bisherige Stellplatz des Altpapiercontainers an der Brüggener Hauptstraße aufgegeben werden muß, befindet sich der Container ab sofort wieder auf dem Wertstoffsammelplatz an der Marktstraße, Ortsausgang Brüggen Richtung Bundesstraße 3.

POL-HI: Scheibenwischer vom Wohnmobil verbogen

Elze: Am 17.10.2019, zwischen 13:30 Uhr und 16:30 Uhr, wurden in Elze, Ferdinand-Wallbrecht-Straße an einem geparkten Wohnmobil die Scheibenwischer verbogen, wodurch Sachschaden entstand. Täterhinweise erbittet die Polizei in Elze unter der Tel.-Nr: 05068/93030.

POL-HI: Verkehrsunfallflucht in Bad Salzdetfurth

Bad Salzdetfurth (leh): Am 17.10.2019, in dem Zeitraum von 08:15Uhr bis 16:20Uhr, kam es auf dem Parkplatz vom REWE-Supermarkt in der Bodenburger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Auf dem Parkplatz wurde ein ordnungsgemäß abgestelltes Fahrzeug touchiert. Bei diesem Fahrzeug ist ein Schaden an der rückwärtiges Stoßstange festzustellen. Die Schadenssumme beläuft sich auf ca. 500EUR. Wenn Sie Hinweise auf den Verkehrsunfallflüchtigen haben, dann kontaktieren Sie bitte das PK Bad Salzdetfurth (Tel.: 05063-901-0).

POL-HI: Kontrolle auf der A7- Regionale Kontrollgruppe Überwachung des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs

HILDESHEIM-(kri)-Am 17.10.2019 fand in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr auf der BAB 7, im Bereich der Hildesheimer Börde, eine mobile Großkontrolle zur Überwachung des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs statt. Kraftfahrzeuge und ihre Fahrer wurden unter anderem auf Lenk- und Ruhezeiten sowie die Ladungssicherheit überprüft.

Insgesamt wurden 14 Fahrzeuge, davon 12 Sattelzüge und 2 Gefahrguttranporte, kontrolliert. Ergebnis der Kontrolle waren drei Verstöße gegen die Fahrpersonalverordnung. Dahinter verbergen sich z.B. Lenkzeitüberschreitungen oder nicht eingelegte Pausen. Weiterhin wurden 8 Verkehrsordnungswidrigkeiten, wie Gutpflicht und Ladungssicherung, festgestellt. Einem Fahrer wurde die Weiterfahrt aufgrund von technischen Mängeln untersagt.

Die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Hildesheim werden auch in Zukunft Kontrollen mit dem Schwerpunkt der Überwachung des Güter- und Personenverkehrs durchführen.


Landkreis Hildesheim (lps/4). Das Jugendamt des Landkreises Hildesheim sucht weiterhin Familien oder Einzelpersonen, die als Pflege- oder Bereitschaftspflegefamilie ein Kind oder einen Jugendlichen bei sich aufnehmen wollen. Es handelt sich um Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder dauerhaft ein schützendes Zuhause benötigen. Zu diesem Thema führt der Pflegekinderdienst des Jugendamtes am Dienstag, 29. Oktober von 18 bis 20 Uhr eine Informationsveranstaltung durch. Das Treffen findet beim Pflegekinderdienst im Gebäude Kaiserstraße 15 (Eingang Speicherstraße), Erdgeschoss, Raum B 007 statt.

An dem Abend werden die unterschiedlichen Pflegeformen kurz vorgestellt, außerdem berichten jeweils eine Bereitschaftspflege- oder eine Vollzeitpflegefamilie aus ihrer praktischen Erfahrung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer an dem Informationsabend nicht teilnehmen, sich aber vorstellen kann, ein Kind vorübergehend oder dauerhaft in Pflege zu nehmen, kann sich mit Franziska Zander unter der Rufnummer 05121 309-6661 oder per
Mail an franziska.zander@landkreishildesheim.de in Verbindung setzen.

POL-HI: Einbruch in Einfamilienhaus- Zeugenaufruf

Elze ( fri ) : Am 16.10.19 in der Zeit zwischen 20:20 Uhr und 23:10 Uhr gelangten bislang u.T. durch Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Fritz-Rehm-Straße in Elze.

Angaben über das mögliche Diebesgut können derzeit noch nicht gemacht werden.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Elze, tel. 05068/93030 in Verbindung zu setzen.

POL-HI: Verkehrsunfallflucht in Hoheneggelsen

Söhlde - Hoheneggelsen - (kaw) Am 16.10.2019, zwischen 18:20 Uhr - 18:40 Uhr, wurde in der Hauptstraße ein ordnungsgemäß geparkter Audi durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Ein Zeuge konnte beobachten, wie ein Lkw die Hauptstraße in Richtung Hildesheim befuhr und in Höhe der Hausnummer 40 beim Vorbeifahren den Außenspiegel des rechtsseitig geparkten Pkw beschädigte. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Bei dem unfallverursachenden Lkw soll es sich um einen weißen Tandemzug ohne Aufschrift handeln. Am geparkten Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 05063/901-0 entgegen.

POL-HI: Unfallgeschädigter gesucht

HILDESHEIM-(kri)-Am Montag, 14.10.2019, kam es gegen 16:38 Uhr, auf der Goslarschen Landstraße in Hildesheim zu einem Verkehrsunfall. Ein Führer eines PKWs streifte beim Fahrstreifenwechsel einen Anhänger eines Lkws. Der Fahrer oder die Fahrerin des Lkws bemerkte die Kollision vermutlich nicht und setzte die Fahrt fort.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 70-jähriger aus Holle mit seinem blauen Audi auf der Goslarschen Landstraße aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Holle. Im dreispurigen Teilstück der Goslarschen Landstraße wollte er von dem linken Fahrstreifen auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah er den aus Richtung Marienburger Höhe kommenden Lkw mit Anhänger, der den mittleren Fahrstreifen nutzte. Der 70-jährige konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Sein Pkw streifte den Anhänger. Der Fahrer oder die Fahrerin des Lkws setzte die Fahrt in Richtung Senator-Braun-Allee fort.

Der Audi war im Frontbereich auf einer Höhe von 45-70cm zerkratzt und eingedellt. Der 70-jährige konnte zu dem Lkw leider nur wenige Angaben machen. Er gab an, dass es sich um einen Pritschenwagen mit Anhänger gehandelt hat.

Der Fahrer oder die Fahrerin des Lkws oder mögliche Unfallzeugen, die Angaben zu dem Lkw machen können, mögen sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

POL-HI: Fahrräder und Safe gestohlen Zeugenaufruf

MEHLE-(kri)-Im Zeitraum vom 14.10.2019, 19:00 Uhr, bis zum 15.10.2019, 06:30 Uhr, ereignete sich in der Altenbekener Straße in dem Ortsteil Mehle ein Einbruch bei einem Fahrradhersteller.

Nach bisherigen Erkenntnissen suchten unbekannte Täter das umzäunte Gelände der Firma auf, indem sie vermutlich über den Zaun kletterten. Anschließend hebelten die Täter ein Fenster eines Büroraumes auf, stiegen in dieses ein und entwendeten mehrere Fahrräder sowie einen ca. 250kg schweren Tresor. Eine genaue Aufstellung der gestohlenen Sachen liegt der Polizei noch nicht vor. Zum jetzigen Zeitpunkt wird ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich angenommen. Aufgrund des Tresorgewichtes waren die Täter mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Fahrzeug am Tatort, damit sie die Fahrräder und den Tresor wegschaffen konnten.

Die Polizei Hildesheim sucht Zeugen, die in den zurückliegenden Tagen oder zur Tatzeit in Mehle verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05121-939-115 entgegen.

POL-HI: ALFELD (neu) Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort -Zeugenaufruf-

Samstag, 12.10.2019, 14:00 Uhr - 12.10.2019, 15:15 Uhr 31061 Alfeld, Unter der Bahn, Parkplatz Sportgelände TSV Föhrste

Unbekannter Fahrzeugführer fuhr vermutlich beim Aussparken oder Rangieren gegen den abgestellten Pkw BMW eines 78 Jahre alten Alfelders und entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Unfallstelle. Am BMW wurde der hintere Stoßfänger beschädigt (ca. 1.500,- Euro Schaden). Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizei Alfeld (Tel.: 05181/9116-0) in Verbindung zu setzen.

Fontane, Freud und Kriegsverbrecher

Veranstaltungsreihe „science & arts“ der Universität Göttingen beim Literaturherbst

Die Universität Göttingen ist auch in diesem Jahr mit vier Veranstaltungen in der Reihe „science & arts“ beim Göttinger Literaturherbst vertreten. Die Reihe betrachtet Wissenschaft und Kunst aus verschiedenen Blickwinkeln und bringt die Disziplinen miteinander ins Gespräch. In diesem Jahr geht es um Theodor Fontane, Sigmund Freud, Kriegsverbrecher und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Den Auftakt bildet am Sonnabend, 19. Oktober 2019, das Gespräch zur Ausstellungseröffnung „Brandenburger Notizen: Fontane – Krüger – Kienzle“ um 15 Uhr im Foyer der Zentralbibliothek der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB). Im Jahr 2017 setzte sich der Berliner Fotograf Lorenz Kienzle auf sein Fahrrad, die Plattenkamera in den Satteltaschen, und los ging es: an die Orte in der Mark Brandenburg, die Theodor Fontane beschrieben und Heinz Krüger bereits in den 1960er-Jahren in der DDR fotografiert hat – 19. Jahrhundert meets DDR meets ostdeutsche Gegenwart. Die Schwarzweiß-Aufnahmen von Kienzle und Krüger sind zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane zusammen mit einer Auswahl von Notizbuchaufzeichnungen und Skizzen zu seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ in Göttingen zu sehen. Die Grundlage bildet die digitale Edition der Notizbücher Fontanes, die seit 2011 unter der Leitung und Herausgeberschaft von Dr. Gabriele Radecke an der Fontane-Arbeitsstelle der Universität Göttingen und der SUB entsteht und im Notizbuch-Portal veröffentlicht wird. Zur Ausstellungseröffnung sprechen Kienzle und Radecke über die Notizbücher, die Edition und die Ausstellung. Interessierte können die Ausstellung vom 19. Oktober bis zum 19. November 2019 zu den Öffnungszeiten der Zentralbibliothek der SUB am Platz der Göttinger Sieben (Montag bis Freitag von 8 bis 24 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 9 bis 22 Uhr) kostenfrei besuchen.

Um 19 Uhr geht es am selben Tag im Auditorium um Freuds Dinge. „Der Diwan, die Apollokerzen und die Seele im technischen Zeitalter“ lautet der Untertitel des Buches von Autor und SZ-Journalist Lothar Müller über die Objekt- und Dingwelten bei Freud. Verdrängtes aufdecken, Unbewusstes entziffern – dafür steht Sigmund Freud. Freuds Dinge, die seine Gegenwart prägten und eine wesentliche Rolle in seiner Arbeit einnahmen, rückt Müller nun ins Zentrum. Er versucht, „die feinen Fäden sichtbar zu machen“, die die Deutungsstrategien Freuds mit den vielen neuen und alten Dingen verbanden, die Industrialisierung und Kolonialisierung hervorbrachten. Müllers Gesprächspartnerin ist die Historikerin und Expertin für das 19. Jahrhundert Prof. Dr. Rebekka Habermas von der Universität Göttingen. Es moderiert die Direktorin der Zentralen Kustodie, Dr. Marie Luisa Allemeyer.

Am Sonntag, 20. Oktober, um 19 Uhr sind der Filmemacher Andreas Christoph Schmidt und Felix Bohr im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa zu Gast. Bohr, Journalist beim Spiegel, wurde mit seinem Werk „Die Kriegsverbrecherlobby“ an der Universität Göttingen promoviert. Er untersucht darin die weitreichenden Netzwerke und die institutionelle Unterstützung durch die Bundesrepublik Deutschland, derer sich im Ausland inhaftierte NS-Kriegsverbrecher lange sicher sein konnten. Im Gespräch mit dem Filmemacher und Grimme-Preis-Träger Schmidt geht es um Zeitzeugenschaft, Vergangenheitsbewältigung und die Kontinuitäten, die das Wesen der Bundesrepublik mitgeprägt haben. Es moderiert die Historikerin Dr. Annelie Ramsbrock von der Universität Göttingen.

Was hält eine Gesellschaft zusammen? Berthold Vogel, Direktor des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI) an der Universität Göttingen, hat mit Jens Kersten und Claudia Neu ein Buch über Demokratie und Bürokratie geschrieben. Zudem ist er am Aufbau eines bundesweiten Instituts beteiligt, das sich Fragen sozialen Zusammenhalts widmet. Kann eine gute Verwaltung die Antwort auf die zunehmende Spaltung der Gesellschaft sein? Darüber diskutiert Vogel am Sonnabend, 26. Oktober, um 19 Uhr im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa mit Bernhard Reuter, Landrat des Landkreises Göttingen und Vizepräsident des Deutschen Landkreistages. Es moderiert die Spiegel-Journalistin und Schriftstellerin Elke Schmitter. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem SOFI statt.

Studierende erhalten mit dem Kulturticket freien Eintritt an der Abendkasse, soweit freie Plätze vorhanden sind. Weitere Informationen sind im Internet unter www.uni-goettingen.de/scienceandarts zu finden.


Anrufen
Email